top of page
WOHNEN
IN VIER VOLUMEN
2018  |  WESTERWALD  |  LPH 1-8

Hier bestand zunächst die Hauptanforderung darin, EIN HAUS DAS NICHT WIE EIN HAUS AUSSIEHT, zu entwerfen.

Das Konzept besteht aus VIER MASSIVEN VOLUMEN welche durch ein fünftes, transparentes Volumen
verbunden und erschlossen werden. Durch die geschickte Anordnung der vier Volumen können EINBLICKE verhindert und gleichzeitig spannende AUSBLICKE in den Westerwald erzielt werden.

Durch das ZONIEREN der vier Volumen entstehen außergewöhnliche Grundrisse mit abwechslungsreichen und sichtgeschützten Außenräumen auf verschiedenen Höhenniveaus. Die NATURSTEINFASSADE aus fränkischem Jura Kalkstein der vier Volumen wurde umlaufend, auch im Innenraum, angebracht.

Im Grundriss und im Schnitt sind KEINE RECHTEN WINKEL zu finden. Die dadurch bewusst entstehenden Schrägen bringen DYNAMIK und LEBENDIGKEIT in die Architektur

Das Projekt wurde in der CUBE 01 I 20 veröffentlicht.

20221117-02-Foto-14-w.jpg
20221117-02-Foto-13-w.jpg
20221117-02-Foto-12-w.jpg
20221117-02-Foto-11-w.jpg
20221117-02-Foto-10-w.jpg
20221117-02-Foto-09-w.jpg
20221117-02-Foto-01-w.jpg
20221117-02-Foto-03-w.jpg
20221117-02-Foto-08-w.jpg
20221117-02-Foto-06-w.jpg
20221117-02-Foto-04-w.jpg
20221117-02-Foto-05-w.jpg
20221117-02-Foto-02-w.jpg
bottom of page